Ambient Learning Spaces - Erkenntnistransfer

 

http://kimm.uni-luebeck.de/sites/kimm.uni-luebeck.de/files/pictures/uploaded/IW2-2015_0.jpg

Ambiente Lernumgebungen sind Gemischte Realitäten (Mixed Realities), in denen durch vernetzte Systeme der Raum, der den Lernenden umgibt, digital angereichert und der Körper des Lernenden durch diese Systeme erweitert wird.

Seit 2008 wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) die Grundlagenforschung im Rahmen des Projekts Ambient Learning Spaces am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck unterstützt. Seit dem 1. April 2016 fördert die DFG für weitere drei Jahre ein Erkenntnistransferprojekt gleichen Namens.

Das DFG-Erkenntnistransferprojekt soll dazu dienen, die wissenschaftlichen Erkenntnisse des DFG-Grundlagenforschungsprojekts "Ambient Learning Spaces" (4-jähriges Vorgängerprojekt) im Rahmen real genutzter prototypischer Anwendungen in zwei Schulen und zwei Museen in den laufenden praktischen Betrieb umzusetzen und hinsichtlich der Praxis- und Gebrauchstauglichkeit weiter zu optimieren.

Insbesondere zwei didaktische Konzepte gilt es im Kontext des Einsatzes der ALS-Lernapplikationen in den beiden Lernumgebungen Schule und Museum in den Vordergrund zu rücken:

  • selbstständiges Lernen mit interaktiven Medien: hier im Kontext des individuellen Zugriffs und der Manipulierbarkeit von Information, semantischer Annotation und der Personalisierung von Medienobjekten;
  • gemeinsames Lernen mit kollaborativen Medien: hier im Kontext von Gruppenarbeit, Ad-Hoc-Situationen sowie der Rechtevergabe und des gemeinsamen Nutzens von Medien

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Projekts Ambient Learning Spaces: http://als.imis.uni-luebeck.de

 

Kooperationspartner: 
Gefördert durch: 

 

https://www.imis.uni-luebeck.de/sites/default/files/dfg_logo.gif

Projektzeitraum: 
Apr 2016 - Mär 2019