KiMM - Kids in Media and Motion

In dem von der Possehl-Stiftung Lübeck geförderten Projekt, das im Rahmen der gleichnamigen KiMM-Initiative am IMIS durchgeführt wird, werden mit Lübecker Schülerinnen und Schülern in Schulen und außerschulischen Einrichtungen Medienprojekte mit körper- und raumbezogenen digitalen interaktiven Medien realisiert und erforscht.

An der Initiative können allgemeinbildende Schulen der Hansestadt Lübeck mit Klassen vom 1. bis zum 13. Jahrgang teilnehmen. Einen Schwerpunkt bilden dabei vor allem Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II.

Neben den Schulen können auch nichtschulische Einrichtungen, wie Kindergärten oder Einrichtungen der Jugendhilfe, Angebote von KiMM wahrnehmen. Schulen außerhalb der Hansestadt Lübeck können die vielfältigen Online-Angebote nutzen.

Eine web-basierte Informations- und Kommunikationsplattform mit integrierten Lernmodulen für Pädagogen steht zur Unterstützung bereit. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IMIS unterstützen Pädagogen durch Online-Beratung und Training im KiMM-Media-Lab des IMIS im Umgang mit entsprechenden Lernszenarien und Medien. Außerdem werden einzelne Schülerinnen und Schüler in Arbeitsgruppen als Multiplikatoren ausgebildet.

Das Projekt findet im Rahmen der Schülerakademie der Universität zu Lübeck statt.

Weiterführende Informationen können der Webseite der KiMM-Initiative entnommen werden.

Kooperationspartner: 

Schulen und Museen der Hansestadt Lübeck

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH)

Gefördert durch: 

Possehl-Stiftung Lübeck

Projektzeitraum: 
Jan 2005 - Dez 2017