Verleihung des EMI-Awards 2017

Am Abend des 9. Februars wurde bereits zum dritten Mal der EMI-Award für die beste Projektarbeit aus der Lehrveranstaltung "Einführung in die Medieninformatik" verliehen. Den ersten Platz belegten Leon Harder, Jonas Hamann, Jan von der Brelje und Joanna Bruhn mit ihrem Computerspiel „Insight“, in dem es um negative Folgen der virtuellen Realität (VR) geht (Bild: Daniel Wessel). Mehr Informationen zum EMI-Award und zu den Preisträgern 2017 und der letzten Jahre sind auf der Medieninformatik-Webseite zu finden.

Neben der Ausstellung der Arbeiten der Erstsemester-Studierenden beim Get-together im Foyer des Audimax standen mit der Präsentation der Projektarbeiten der Studierenden des 5. Semesters und der Verleihung des Masterpreises dieses Mal weitere spannende Punkte auf dem Programm. Damit wurde das diesjährige EMI-Event zu einer großen Veranstaltung von und für den gesamten Studiengang der Medieninformatik, aber auch für alle anderen interessierten Angehörigen der Universität.