Einsatz von interaktiven Datenbrillen zur Unterstützung und Kompetenzerweiterung von Pflegekräften in der Ausbildung

Art der Abschlussarbeit

Masterarbeit

Thema

Entwicklung und Evaluation von Gestaltungsvaianten für interaktive Datenbrillen zur Untersützung von Pflegekräften in der Ausbilung.

Bearbeitet von

Jan Kopetz

Aufgabenstellung

Die Zahlen pflegebedürftiger Menschen steigen in Deutschland stetig an, während schon jetzt ein Defizit an Pflegefachkräften besteht. Ein Ansatz, den Herausforderungen zu begegnen, ist der Einsatz moderner Technologie.

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit der Fragestellung, ob im Rahmen der praktischen Ausbildung von Pflegekräften Potential für den Einsatz interaktiver Datenbrillen vorhanden ist. Dafür wurde im Vorfeld gemeinsam mit Lehrkräften und der Zielgruppe selbst ein realitätsnahes Alltagsszenario identifiziert, das als Problemszenario die Basis für die Entwicklung einer exemplarischen Datenbrillen-Anwendung schafft. Die Entwicklung und Gestaltung werden im im Rahmen eines mensch-zentrierten Entwicklungsprozesses durchgeführt, um ein umfassendes Verständnis der Zielgruppe sowie ihrer Aufgaben und Arbeitsumgebungen zu erlangen.

Es werden während des Entwicklungsprozesses in verschiedenen Phasen auf gängige Methoden zurückgegriffen. Um für die Analyse verwertbare Informationen über die Zielgruppe und ihr Verhältnis zu Technik zu gewinnen, wird eine Onlinefragebogen entwickelt und deutschlandweit verteilt. Die gewonnenen Erkenntnisse liefern die Grundlage für den darauf folgenden Designprozess. In zwei Design-Thinking-Workshops mit Fokusgruppen werden Ideen für Gestaltungskonzepte gesammelt und in Low-Fidelity-Prototypen visualisiert. Die daraus resultierende Datenbrillen-Anwendung wird im letzten Schritt mit 29 Probanden der Zielgruppe evaluiert, um die aufgestellten Forschungsfragen zu beantworten.

 

Starttermin

Jun 2016

Abgeschlossen

Jan 2017