Entwicklung einer Android-Applikation für eine lokalisierungsbasierte Aufgabenliste

Art der Abschlussarbeit

Bachelorarbeit

Thema

Die Bachelorarbeit erweitert eine existierende Anwendung zum Führen von Aufgabenlisten um eine mobile Komponente, welche eine lokaliserten Zugriff auf die Aufgaben bietet.

Bearbeitet von

Marcin Poholski

Aufgabenstellung

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde eine prototypische Android-Applikation (App) namens Hermes-Android entworfen und realisiert. Diese App entspricht einer To-Do-Liste und Nutzer können To-Dos selbst erstellen und verwalten. Außerdem kann der Nutzer jeder Aufgabe einen Ort hinzufügen, damit der Nutzer an jene Aufgabe erinnert wird, sobald sich das Mobilgerät im Umkreis des markierten Ortes befindet. Das Hauptwerk besteht allerdings aus der Lokalisierung in Gebäuden. In der Umsetzung der Indoor-Lokalisierung wurde das Gebäude 64 der Universität zu Lübeck in Betracht gezogen.

Als Grundlage der Konzeption diente eine Online-Umfrage, welche die Wünsche und Interessen der Zielgruppe untersuchte. Anhand der Auswertung wurden fiktive Personen erstellt, dessen Anforderungen dann bei der Konzeption berücksichtigt wurden. Um die Lokalisierung möglich zu machen, wurde ein Indoor-Lokalisierungs-Framework benutzt, was mit Hilfe von WLAN-Signalen und der sogenannten Fingerprint-Methode geschieht. Ebenfalls wurden Alternativen, im Falle eines Nichtvorhandenseins der WLAN-Komponente, untersucht. Hierbei wurde das Scannen eines Barcodes in Betracht gezogen. In der Realisierung der App wurde auf typische Designkonzepte zurückgegriffen.

Damit das Speichern der To-Dos ermöglicht wird, wurde die bereits umgesetzte Lösung namens Hermes-Server für die Synchronisation benutzt. Hierbei kann der Nutzer durch Knopfdruck seine gesamte Liste auf einem Server synchronisieren. Das vom Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) erstellte Ambient Awareness System Mate for Awareness in Teams (MATe) wird von der erstellten Android-App mit Informationen bzgl. der Position im Gebäude beliefert, damit MATe eine genauere Interpretation des Aufenhaltorts des Nutzers ermöglicht.

Weiterhin wurde ein Ansatz zur automatischen Sortierung erstellt, welche anhand von Deadlines und Prioritäten eine sinnvolle Anordnung der To-Dos für den Benutzer erzeugt. Diese Sortierung soll die Verwaltung der To-Dos des Nutzers übernehmen.

Starttermin

Okt 2012

Abgeschlossen

Feb 2013