Partizipatorisches Systemdesign für ein interaktives multitouch-basiertes Planspiel für naturkundliche Museen

Art der Abschlussarbeit

Bachelorarbeit

Thema

partizipatorisches Systemdesign für ein interaktives multitouch-basiertes Planspiel für naturkundliche Museen

Bearbeitet von

Niels Thole

Aufgabenstellung

Dies ist eine von drei Arbeiten, welche den Entwicklungsprozess eines interaktiven Lernspiels auf einem Multitouch-Tisch beschreiben. Dieses Lernspiel soll im Museum für Natur und Umwelt in Lübeck zum Einsatz kommen und die dortige Ausstellung „Im Reich des Wassermanns“ sinnvoll erweitern. So soll den Besuchern ein neuer, interaktiver Zugang zum Inhalt der Ausstellung ermöglicht werden. Darüber hinaus soll das Lernspiel Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für die Umwelt lehren.

Das Lernspiel selbst thematisiert die Lübecker Bucht und die Probleme, welche durch Verschmutzung und andere menschliche Einflüsse auftreten. So gibt es in dem Spiel vier verschiedene Rollen, welche von den Benutzern eingenommen werden. Diese sind Umweltschutz, Tourismus, Fischerei und Hafenverwaltung. Das Ziel der Nutzer ist nun, die Umwelt der Lübecker Bucht zu erhalten und dennoch Geld zu verdienen. Das Lernspiel richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, welche so gemeinsam spielerisch Inhalte über die Lübecker Bucht lernen.

Diese Arbeit beschreibt den partizipatorischen Designprozess des Lernspiels. So wurden von Anfang an gemeinsam mit Schülergruppen Ideen gesammelt, welche den Schülerinnen und Schülern später im Lernspiel gefallen würden. Als der erste Prototyp fertig war, wurde dieser weiter von den Gruppen betrachtet. So lieferten die Gruppen stets weitere Ideen zur Verbesserung. Im Laufe dieses Prozesses wurden verschiedene Evaluationstechniken verwendet, wie Diskussionen, Fragebögen und Beobachtungen. Schließlich wird das vollständige System mit Schülergruppen gemeinsam evaluiert und bestimmt, wie erfolgreich das Lernspiel seine Ziele erfüllt.

Abgeschlossen

Nov 2010