Erweiterung der ACTIVATE-Anwendung um Interaktionsmuster zur Navigation durch komplexe Informations- und Menüstrukturen

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Im Projekt ACTIVATE wird ein Kommunikationssystem entwickelt, das Intensivpatienten während der Entwöhnung vom Beatmungsgerät bei ihrem Informationsaustausch und ihrer Reorientierung unterstützt.Dabei können die Patienten mithilfe eines ballförmigen Interaktionsgeräts mit dem System interagieren. In dieser Masterarbeit wurden Interaktionsmuster zur Navigation als Erweiterung der bisherigen ACTIVATE-Anwendung konzipiert und umgesetzt. Diese Interaktionsmuster sollen eine intuitive und einfach ausführbare Navigation in Teilanwendungen des Systems ermöglichen, für die die bisher verwendete Menüform nicht anwendbar ist. Mögliche Interaktionsmuster wurden anhand der Teilanwendung Mediengalerie konzipiert. Diese Anwendung soll es Patienten und Patientinnen ermöglichen Bilder, Videos und andere Mediendateien zu betrachten, die von Angehörigen mitgebracht und ins System geladen werden können. Die Anwendung wurde in zwei verschiedenen Varianten als Webanwendung realisiert und in einer Remote-Studie evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluation zeigen, dass die gefundenen Konzepte intuitiv und einfach ausführbar sind, sollten aber zusätzlich mit der eigentlichen Nutzergruppe und im räumlichen Kontext Krankenhausbett überprüft werden.

Prüfling
Franziska Tschochner

Starttermin

Jun 2020

Abgeschlossen

Jan 2021