Erstellung eines RPA-basierten Systems zur Übertragung und Kategorisierung von benutzerbezogenen Daten

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Automatisierung und Optimierung haben in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung gewonnen. Wenngleich das Potential vor allem im öffentlichen Sektor groß ist und damit viele Prozesse beschleunigt werden und fehlerresistenter gestaltet werden können, steht der eigentliche Prozess der Automatisierung in diesem Bereich noch am Anfang.

Aus diesem Grund beschäftigt sich diese Arbeit mit dem Themengebiet der Automatisierung in solchen Sektoren, indem sie eine mögliche Lösung, die Automation mittels einer Robotic Process Automation (RPA), näher beleuchtet. Dabei steht die gebrauchstaugliche Entwicklung eines RPA-basierten Ansatzes zur Automation von bisher händisch ausgeführten IT-Prozessen innterhalb einer Institution oder Behörde im Vordergrund. Anhand des Beispiels der Datenübertragung aus dem Enterprise-Resource-Planning System der MACH AG in einem externen Kalender wird hier evaluiert, inwiefern der Ansatz eines RPA-basierten Systems in ähnlichen Kontexten praktikabel ist. Dabei umfasst diese Arbeit die Konzeption, Entwicklung und Evaluation dieses Systems.

Das System, das dabei entwickelt wurde, wurde von den Benutzern*in der Evaluation positiv bewertet, hat aber auch die Schwächen von RPAs aufgezeigt, welche in diesem Fall vor allem die geringe Selbstanpassungsfähigkeit ist.

Prüfling
Eric Foerster

Starttermin

Nov 2019

Abgeschlossen

Aug 2020