Visualisierungen von Datenströmen zur Förderung der digitalen Souveränität - Eine nutzerorientierte Ausarbeitung am Beispiel des Verwaltungsprozesses Umzug

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Da Verwaltungsprozesse und Behördengänge zunehmend auch digital bewältigt werden können, ist es notwendig, dass Bürger diese Prozesse verstehen und deren digitale Souveränität gefördert wird. Dafür ist das Ziel dieser Arbeit die Datenströme des Verwaltungsprozesses Umzug transparent durch eine Visualisierung darzustellen.

Um dieses Ziel zu erreichen wurde Literatur zum Thema ausgewertet und Daten aus dem Projekt für digitale Souveränität der Universität zu Lübeck (Universität zu Lübeck, 2021) verwendet. Mit der Analyse dieser Daten wurden Nutzungsanforderungen für die Entwicklung festgelegt.

In iterativer Vorgehensweise wurden anhand der Nutzungsanforderungen Papierprototypen entwickelt, welche die Datenströme in verschiedenen Arten visualisieren. Diese Prototypen wurden daraufhin formativ über eine Online-Umfrage evaluiert. Danach wurde anhand dieser Ergebnisse die beste Gestaltungslösung mit dem JavaScript Framework VueJS als Website realisiert.

Um die Website auf Gebrauchstauglichkeit zu evaluieren, wurden Einzelinterviews mit repräsentativen Nutzern aus der Zielgruppe durchgeführt. Diese Evaluation ergab, dass die Website das Verständnis der Datenströme beim Umzug erhöht.

Während das Verständnis der Datenströme verbessert werden konnte, ist die Messbarkeit der Transfereffekte in andere Bereiche mit Datenübermittlungen offengeblieben. In der Zukunft könnte man im Kontext der Datenströme beim Umzug untersuchen, inwiefern weitere Informationen zum Widerspruchsrecht der Datenübermittlung oder rechtliche Grundlagen in die Entwicklung eingebaut werden können.

Prüfling
Tobias Köhn

Starttermin

Jun 2021

Abgeschlossen

Jan 2022