Einfluss des Abstraktionsgrades von Elementen in virtuellen Realitäten auf das Präsenzerleben

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Betreuer/in

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

In dieser Arbeit wird der Einfluss von virtuellen Elementen auf die Präsenzbegriffe self-presence und physical-presence untersucht. Dabei werden die für die Begriffe relevanten Objekte in ihrer Polygonanzahl reduziert, um zwischen den Abstraktionsstufen einen Unterschied zu finden. Für diesen Zweck werden der Begriff Präsenz und Fragebögen zur Präsenzerfassung analysiert.Virtuelle Umgebungen von verwandten Forschungen wurden gesammelt und untersucht, um zwei virtuelle Umgebungen zu konzipieren, in welchen jeweils die Begriffe self-presence und physical-presence untersucht werden können. Diese virtuellen Umgebungen wurden in einer Realisierungsphase implementiert und mit Nutzern getestet. Mithilfe der virtuellen Umgebungen und den Fragebögen zur Präsenzerfassung wurde eine Evaluation durchgeführt, um die aufgestellten Hypothesen zu überprüfen. Die gesammelten Daten wurden analysiert und diskutiert. Die Auswertung ergab, dass kein signifikanter Einfluss von abstrahierten Elementen auf die Begriffe self-presence und physical-presence statt fand.

 

Prüfling
Tim Ole Caliebe

Starttermin

Jul 2019

Abgeschlossen

Feb 2020