Beschleunigungsdisplays im Fahrsimulator - Untersuchung des Einflusses der Displayart auf die Energieeffizienz

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Betreuer/in

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Die vorliegende Qualifikationsarbeit hat das Ziel, verschiedene Displaykonzepte für Elektrofahrzuge, die Fahrer*innen bei der Durchführung einer energieeffizienten Beschleunigung unterstützen sollen, zu entwickeln und bezüglich ihres Einflusses auf die Wahrnehmungsgenauigkeit der Energieeffizienz zu untersuchen.

Energieeffizienzdisplays lassen sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Bedeutungszeiträume in drei verschiedene Displayarten einteilen (ICI, ACI und TD). ICI stellen den momentanen Verbrauch eines Fahrzeuges dar. Ein ACI hingegen gibt lediglich den durchschnittlichen Verbrauch über eine Bedeutungsspanne an. Ein TD visualisiert den Verbrauchsverlauf über ein Zeitintervall innerhalb eines Graphen.

Als Grundlage und Startpunkt der Konzeption dienten 17 erarbeitete Design-Anforderungen, die sich an allgemeine Energieeffizienzdisplays richten. Die Anforderungen wurden mithilfe einer Literaturrecherche sowie einem Brain-Writing-Workshop (N = 5) erarbeitet. Auf ihrer Basis wurde in einem iterativen Konzeptionsprozess für jede Displayart ein Display konzipiert. Zentraler Punkt des Designprozesses war eine Heuristische-Evaluation (N = 6), durch welche die Displays anhand von eigenen Heuristiken (Abgeleitet durch Design-Anforderungen) evaluiert und verbessert wurden.

Folgend konnten die Displays in einer Web-App realisiert werden, mit dessen Hilfe im Rahmen einer Online-Evaluation (N = 37) der Einfluss der Displayart auf die Wahrnehmungsgenauigkeit untersucht wurde. Nach den Ergebnissen der Arbeit konnte kein signifikanter Effekt der Displayart auf die Wahrnehmungsgenauigkeit der Energieeffizienz beobachtet werden.

Prüfling
Anton de Vries

Starttermin

Jan 2021

Abgeschlossen

Aug 2021