Menschzentrierte Entwicklung einer nachvollziehbaren mobilen Anwendung zur gesundheitsbezogenen und personalisierten Bewertung von Mahlzeiten

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Betreuer/in

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Weltweit leiden immer mehr Menschen unter Adipositas, welches im Zusammenhang mit einer geringen

Ausprägung der Fähigkeit, Wissen über Ernährung zu finden und interpretieren (Nutrition

Literacy), steht. Mobile Gesundheitsapps können bereits dabei unterstützen, Informationen über Ernährung

zu vermitteln und die Ernährungsweise der Nutzer:innen positiv zu beeinflussen. Dennoch

existieren zahlreiche Barrieren, welche die Langzeitnutzung und Effektivität von Ernährungsapps

einschränken. Dazu zählen neben dem Ausmaß an Usability unter anderem die Vertrauenswürdigkeit

der dargestellten Informationen. In dieser Arbeit wird daher im Rahmen eines menschzentrierten

Entwicklungsprozesses untersucht, wie sich eine nachvollziehbare Ernährungsapp konzipieren

lässt, welche die Nutrition Literacy der Nutzer:innen fördert. Dazu wurden Konzepte und Gestaltungsrichtlinen

aus der Forschung betrachtet, sowie ein Workshop mit potentiellen Nutzer:innen

durchgeführt. Nach der Realisierung in Form eines webbasierten Prototypen wurde die entwickelte

Anwendung in einer Evaluationsstudie mit einer bestehenden Ernährungsapp verglichen. Dabei hat

sich herausgestellt, dass Aufgaben zur Informationsfindung mit der entwickelten App signifikant

erfolgreicher gelöst werden konnten. Auch die Vertrauenswürdigkeit des Systems wurde durch die

Teilnehmer:innen signifikant besser bewertet, während den Unterschieden der Systeme bezüglich

des subjektiven Informationsarbeitsbewusstseins bzw. der Usability keine Signifikanz nachgewiesen

werden konnte. Des Weiteren bewerteten die Teilnehmer:innen der Evaluation die subjektiv wahrgenommene

Förderung der Nutrition Literacy durch das entwickelte Interface signifikant höher. In

der Zukunft gilt es, die Erkenntnisse der Evaluation in weiteren Design-Iterationen zu integrieren

und zu untersuchen, ob das subjektive Informationsverarbeitungsbewusstsein durch die Änderungen

gefördert werden kann.

Prüfling
Christopher Rock

Starttermin

Apr 2021

Abgeschlossen

Nov 2021