Integration eines Surface Hubs in einer virtuellen Umgebung

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

In dieser Arbeit ist ein VR-System mit einem Surface Hub als Eingabegerät kombiniert, um neue Wege der Interaktion in einer VR-Umgebung zu erschließen. Das System ist als Web- und VR-Anwendung entwickelt, damit es möglichst plattformübergreifend arbeiten kann. Um eine Touch-Interaktion später sinnvoll in einer Studie testen zu können, stellt das Programm eine App zum Malen dar. Weiterhin sind auf einer GUI-Oberfläche neben dem Malen weitere Funktionen realisiert. Der Großteil der Programmlogik befindet sich dazu in der VR-Anwendung. Die Web-App übernimmt nur das Nötigste an Funktionen. So wird über das Abgreifen von Positionsdaten aus der Webanwendung eine Ausgabe in der virtuellen Welt erzeugt. Um keine Immersionsbrüche bei der Bedienung zu verursachen, ist eine Eingabe bei aufgesetzter HMD möglich. Dafür wird passiv haptisches Feedback als zentraler Reiz zur Steuerung der Anwendung verwendet. Für die Kommunikation zwischen beiden Anwendungen ist eine dauerhafte Websocketverbindung im Einsatz.
Die Studie besteht aus zwei Teilen. Als Erstes ein qualitativer Teil, der erste Erkenntnisse zur Qualität der Bedienung und dem Umgang mit dem System liefert und ein zweiter quantitativer Teil, welcher Messwerte zur Trefferquote von UI-Elementen erhebt.

Prüfling
Karapet Kondratyan

Starttermin

Mar 2023

Abgeschlossen

Feb 2024