Entwicklung eines Fragebogens zur interaktionsbezogenen Technikaffinität für Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Technik spielt heute auch im Alltag von Kindern eine immer größer werdende Rolle. Zwar steigt die Nachfrage nach Erfassung von Medienkompetenz und Technikinteresse, jedoch befassen sich Studien meist erst mit einer Zielgruppe ab dem Grundschulalter. Umso wichtiger wird die Möglichkeit der Erfassung von Affinität für Technikinteraktion bei Vorschulkindern. Für Erwachsene und Jugendliche bietet die „Affinity for Technology Interaction“ (ATI) Skala dazu ein zuverlässiges Messinstrument. Deshalb wurde im Rahmen dieser Bachelorarbeit die ATI-Skala um eine Version für drei- bis siebenjährige Kinder ergänzt, um technische Systeme beispielsweise in der Medizin oder im Lehrkontext anwendungsfreundlicher und sicherer zu gestalten.

Bezogen auf eine Literaturrecherche zu Persönlichkeits- und Interessensentwicklung, insbesondere hinsichtlich Technikinteresse, wurde ein ATI-Fragebogen für Kinder entworfen, der sowohl Kinder als auch ihre Bezugspersonen in die Befragung einbindet. Die zwei separaten Fragebögen wurde in einem Vortest überprüft, überarbeitet und anschließend in einer Hauptuntersuchung am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck mit 55 Erwachsenen und 37 Kindern getestet. Die Daten wurden ausgewertet und die Ergebnisse der Erhebung betrachtet. Die ATI-Skalen erreichten zufriedenstellende Reliabilitätswerte, wobei der Gesamtfragebogen und einzelne Items noch einmal überarbeitet werden sollten, um den Fragebogen zusätzlich zu verbessern. Abschließend wurden Limitationen und zukünftige Aufgaben diskutiert.

Prüfling
Leonie Breitenbach

Starttermin

Jan 2020

Abgeschlossen

Jul 2020