Die öffentliche Verwaltung als Förderer digitaler Souveränität (DigS-Gov)

Menschzentriert und empirisch fundiert

Zeitraum: Seit August 2020 bis Juli 2023

Projektbeschreibung

 

Informationen und Interaktionen
  • Visualisierung
  • Micro-Learning
  • Simulation
  • Gamification

Transaktion

  • Entscheidung
  • Feedback 

Die zunehmende Digitalisierung verlangt von den Bürgern einen souveränen Umgang mit ihren Daten. Öffentliche Verwaltungen können diese Kompetenzen ohne finanzielle Abhängigkeiten fördern.

 

Dafür entwickeln wir menschzentriert Informations- und Interaktionsangebote zur Förderung von digitaler Souveränität, die auf Bürgerservice-Webseiten zur Verfügung gestellt werden und breite Teile der Bevölkerung ansprechen sollen.

Die auf diese Weise entwickelten Lösungen sollen digitalen Kompetenzen auch in anderen Lebensbereichen förden und einen souveränen Umgang mit digitalen Anwendungen, insbesondere aus der Privatwirtschaft, ermöglichen.

Die Arbeiten werden im JIL durchgeführt.

 

Die Demonstratoren werden menschzentriert und partizipativ entwickelt und in Labor- und Feldexperimenten auf ihre Wirkung untersucht, bevor sie als verwertungsreife Lösungen zur Verfügung gestellt werden.

 

digs-gov-ablauf

 

Projektförderer

Projektpartner