STUDYhealth

Datenbrillen in der Ausbildung von Pflegekräften

Zeitraum: Seit Februar 2017

Projektbeschreibung

Bedingt durch den demografischen Wandel und andere gesellschaftliche Veränderungen erleben wir aktuell relativ zur Anzahl pflegebürftiger Personen betrachtet einen substanziellen Mangel an Pflegepersonal. Dieser Mangel betrifft alle Bereiche des Gesundheitswesens und daraus ergeben sich ernsthafte Risiken für die Pflegequalität und Patientensicherheit. Bis langfristige Lösungen für das Problem gefunden wurden, bietet es sich an, Abläufe zu optimieren und dem bestehenden Personal die Möglichkeit zu bieten, sich auf die wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren.

Das Projekt STUDYhealth (Skills Training with smart glasses for Undergraduate stuDY programs in health sciences) entstand aus einer Masterarbeit, in der ein Einsatz von Smart Glasses zur Unterstützung und Kompetenzerweiterung von Pflegekräften in der Ausbildung untersucht wurde. Aufgrund der positiven Ergebnisse der Untersuchung und des tatsächlichen Bedarfs eines solchen Systems wird im Rahmen des Projektes an einem technischen System geforscht und gearbeitet, das einen potentiellen Praxiseinsatz gewährleisten könnte. In Kooperation mit dem Pflegestudiengang und dem Institut für Sozialmedizin - Sektion Pflege der Universität zu Lübeck werden weitere Inhalte erarbeitet, die in Feldstudien weiter hinsichtlich Akzeptanz und positiver Effekte evaluiert werden können.

Projektpartner

Projektleitung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Nicole Jochems Dipl.-Inform.

Leiterin des Studiengangs Medieninformatik

jochems [at] imis.uni-luebeck.de

Projektkoordination

Jan Patrick Kopetz M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

kopetz [at] imis.uni-luebeck.de