Co-Design für vernetzte Geräte: Ein interdisziplinärer Fokus auf nutzerzentrierte Interaktion von eingebetteten Systemen und den dazugehörigen mobilen Anwendungen

Art der Abschlussarbeit

Status der Arbeit

Hintergrundinformationen zu der Arbeit

Die vorliegende Arbeit behandelt die Vernetzung eines einbetteten Systems mit einer dazugehörigen

mobilen Anwendung. Die Arbeit ist eingegliedert in das Handheld-Evidential Projekt des

Unternehmens Dräger Safety. Hier soll ein Atemalkohol-Handmessgerät für den Einsatz bei der

Polizei, in gewerblichen oder industriellen Bereichen mit einer mobilen Anwendung vernetzt werden.

Die Anforderungen an die Konzeption der Vernetzung, werden aus der Analyse des Nutzungskontextes,

der Betrachtung der menschlichen Einflussfaktoren auf die Interaktion mit den

Systemen und der Untersuchung der Aufgabenhandlung, innerhalb des Messvorgangs, abgeleitet.

Diese deuten auf ein geräteübergreifendes Interaktionskonzept hin. Ein geräteübergreifendes Interaktionskonzept

umfasst die Art der Interaktion, bei der Nutzende mit mehreren Eingabe- und

Ausgabegeräten agieren. Für die Entwicklung des Interaktionskonzeptes, wird eine Taxonomie

als Grundlage für die Konzeption verwendet. Diese dient der Bestimmung der Ökologie, der geräteübergreifenden

Interaktionen. In Anlehnung an den Nutzungskontext wird die Taxonomie neu

erstellt und weiterentwickelt. Ergänzend wird ein Co-Design-Konzipierungstool entwickelt, dass

die synchrone Betrachtung der Ökologie des Nutzungskontextes und der menschlichen Einflussfaktoren

auf das Verhalten innerhalb der Vernetzung ermöglicht. Basierend darauf, wird die Interaktion

mithilfe eines erweiterten UML- Modellierungsdiagramms konzipiert und dient der Generierung

passender Gestaltungskomponenten.

Angelehnt an die Erkenntnisse der Analyse und der Taxonomie wird ein Interaktionskonzept für

die Vernetzung des Atemalkohol-Handmessgerätes mit einer mobilen Anwendung konzipiert und

in einem letzten Schritt mit 14 Probandinnen und Probanden evaluiert.

Prüfling
Yara Eid

Starttermin

Apr. 2020

Abgeschlossen

Dez. 2020