Menschzentrierte Entwicklung einer VR-Simulation für das Training von Notfällen mit vielen Verletzten

Allgemeines

Art der Publikation: Conference Paper

Veröffentlicht auf / in: Proceedings of DeLFI Workshops 2018

Jahr: 2018

Autoren

Henrik Berndt

Tilo Mentler

Michael Herczeg

Abstract

Notfälle mit vielen Verletzten sind eine große Herausforderung für Rettungsdienste, insbesondere weil viele Einsatzkräfte wenig Erfahrungen und Routine damit haben. Einerseits treten sie selten auf, andererseits sind sie aktuell nur mit hohem Aufwand oder großen Einschränkungen trainierbar. Virtual-Reality-Simulationen für das Training können geeignet sein, um die Trainingslücke zu schließen, sofern ihre Gebrauchstauglichkeit und Immersivität gewährleistet wird. In diesem Beitrag wird die Entwicklung einer solchen Simulation in einem menschzentrierten Entwicklungsprozess erläutert. Dabei wird das Vorgehensmodell so gewählt, dass die speziellen Charakteristika von Ausund Weiterbildungskontexten berücksichtigt werden. So weisen etwa die Trainierenden als Benutzergruppe nicht die nötige Fachexpertise für die Spezifizierung des Nutzungskontexts sowie für formative Evaluationen auf, da sie diese erst durch das Training praktisch erlernen und üben müssen. Aufbauend auf den erlangten Ergebnissen gibt der Beitrag Erkenntnisse für die menschzentrierte Entwicklung in Trainingskontexten.

Downloads

Publikation herunterladen